Der diesjährige «Internationale Tag der Pflege» fällt gleichzeitig auf den 200. Geburtstag von Florence Nightingale – der „Pionierin der Krankenpflege“. Die Leistungen von Pflegenden sind von unschätzbarem Wert. Wir möchten aufzeigen, was Pflegende leisten – auch an ganz normalen Arbeitstagen – ausserhalb der Corona Pandemie.

Unsere Pflegefachpersonen sind als Fachpersonen Gesundheit, als Pflegefachpersonen HF und FH, als Berufsbildner und Pflegexperten, als Abteilungsleiter und Berufsbildungsverantwortliche, als Pflegemanager und Pflegewissenschaftlicher, als Stillberaterinnen und Breastcare Nurses und vieles mehr im Bethesda Spital tätig.

Allen Pflegefachpersonen im Bethesda Spital und auf der ganzen Welt, gebührt Wertschätzung und Anerkennung – nicht nur heute - aber heute ganz Besonders.

Pflegefachpersonen sind für Sie da…

  • wenn Sie Angst haben beim Eintritt ins Spital und sich Gedanken machen wie es nach der anstehenden Operation weitergeht
  • wenn sie nach einer Hüftprothese das erste Mal aufstehen und unsicher beim Gehen sind
  • wenn sie eine chronische Wunde haben, die unangenehme Gerüche absondert
  • wenn Sie den Arzt auf der Visite nicht richtig verstanden haben
  • wenn sie aufgrund eines unregelmäßigen Herzschlags schwarz vor Augen wurde und sie bereits zu Hause gestürzt sind
  • wenn ihnen der Arzt nach einem CT mitgeteilt hat, dass sie einen bösartigen Tumor haben
  • wenn Sie Bedenken haben wie sie alles nach ihrer Spitalentlassung zu Hause schaffen sollen
  • wenn daran denken, dass sie in ihrem Haus keinen Lift haben, aber in ihrer Mobilität eingeschränkt sind
  • wenn sie schwanger sind und plötzlich Blutungen bekommen
  • wenn sie verzweifelt sind, nachdem sie ihre OP-Narben gesehen haben
  • wenn sie das erste Mal ihr Neugeborenes stillen
  • wenn Sie sich müde und erschöpft fühlen und keine Energie verspüren aufzustehen
  • wenn Sie sich das erste Mal Insulin spritzen müssen
  • wenn ihr betagter Vater nach Operation plötzlich nicht mehr weiss wo er ist und auch Sie nicht erkennt
  • wenn es in der Rehabilitation nicht so recht vorwärtsgeht und sie nicht wissen ob sie in ihren Beruf zurückgekehrten können
  • wenn sie Schmerzen haben, die Sorge um die Nebenwirkungen der Schmerzmittel überwiegen
  • wenn Ihnen der Druck auf Brust die Luft zum Atmen nimmt
  • wenn sie die vielen von Tabletten, die sie einnehmen müssen, nicht sortieren können.
  • wenn sie nicht in Lage sind sich selbständig zu waschen oder zur Toilette zu gehen
  • und in vielen weiteren für Patienten, Patientinnen und deren Familien aussergewöhnlichen Situationen

Pflegefachpersonen sind systemrelevant

Danke für Eure Einsatzbereitschaft, euer grosses Engagement, die extra Meile und dafür, das beste Pflegeergebnisse für unsere Patientinnen und Patienten zu erzielen.

Florence Nightingale – die „Pionierin der Krankenpflege“

Florence Nightingale wurde am 12. Mai 1820 in Florenz (Italien) geboren. Gegen den Willen ihrer Eltern sah sie ihre Lebensaufgabe darin, „Schwester“ aller Kranken und Leidenden zu sein. Noch heute zählt die „Lady with the lamp“ (Dame mit der Lampe) als Organisatorin der britischen Krankenpflege. 

Florence Nightingale - ein Bild als Symbol für Hoffnung und Trost

Ein Bild als Symbol für Hoffnung und Trost

Florence Nightingale – die Berühmte Darstellung ihrer Person als Dame mit der Lampe in der Hand ein Symbol für Hoffnung und Trost in schwierigen, dunklen Zeiten.

Mehr erfahren

Im Alter von 25 Jahren entschloss sie sich, sehr zum Leidwesen der Eltern, sich dem Bereich der Krankenpflege zu widmen. Notwendige Reformen mussten her, um die Gesundheitsfürsorge für die Ärmsten der Armen zu verbessern. In diesem Bereich wollte sie aktiv mitwirken. Ihre pflegerische Ausbildung absolvierte sie bei den „Barmherzigen Schwestern“ in Paris und an der Diakonissenanstalt Kaiserswerth (bei Düsseldorf). Hier gründete 1836 der evangelische Pfarrer Theodor Fliedner (1800-1864) ein Krankenhaus und ein Diakonissenmutterhaus, mit der Absicht, humanitäre Hilfe für die armen Kranken zu leisten – ein Vorbild für die diakonischen Anstalten im Ausland und in Deutschland. 1853 übernahm Nightingale die Leitung des Hospital for Invalid Gentlewoman in London.

Florence Nightingale nutzte ihre Lampe, um die Orte zu beleuchten, an denen Pflegende arbeiteten. Ich hoffe, die Würdigung von 2020 als Internationales Jahr der Pflegenden und Hebammen wird uns eine neue Vision 2020 bringen darüber, was Pflege in einer neuen Ära bedeutet und wie professionell Pflegende den Weg weisen zu universeller Gesundheitsversorgung und Gesundheit für alle!

Annette Kennedy, Präsidentin des International Council of Nurses (ICN)

Nach dem Krieg gründete Florence Nightingale 1860 die erste Schwesternschule Englands, die “Nightingale Training School for Nurses“ am Saint Thomas Hospital in London. Eine professionelle Ausbildung in der Krankenpflege unter ärztlicher Leitung und unter Einsatz moderner technischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse war nun möglich. Dank Nightingale gewann der Beruf als Krankenpflegerin großes Ansehen. Nightingale hatte bereits in ihrer Jugend einen Hang zur Mathematik und interessierte sich u.a. auch für den Bereich der Statistik. Im Laufe ihrer Karriere als Krankenpflegerin wendete sie intensiv ihre statistischen Analysen an, wie zum Beispiel im Bereich der Hygienebedingungen. Informationen aus dem Krimkrieg wurden statistisch verarbeitet. Sie galt als Pionierin der visuellen Darstellung von Informationen.

1858 wurde ihr die Ehre zu Teil, als erste Frau in die Royal Statistical Society berufen worden zu sein und erhielt einige Zeit später die Ehrenmitgliedschaft in der American Statistical Association.

Am 22. August 1864 wurde auf Initiative des schweizerischen Philantropen Henry Dunant (1828-1910) das Rote Kreuz gegründet. Florence Nightingale hatte einen großen Anteil daran. Im Jahre 1907 wurde ihr der britische Verdienstorden verliehen.

Am 13. August 1910 starb sie im Alter von 90 Jahren in London.

Zu Ehren von Florence Nightingale führte man an ihrem Geburtstag den Internationalen Tag der Pflege ein.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.00 (3 Stimmen)