Rheumatologie & Schmerzmedizin – Gemeinsam die beste Behandlung

Beschwerden am Bewegungsapparat sind sehr häufig, oft äusserst schmerzhaft und mit Einschränkungen verbunden. Zudem können sie viele verschiedene Ursachen haben. Manchmal weisen rheumatische Beschwerden auf eine ernste systemische Erkrankung hin. Am Bethesda Spital finden Sie die Rheumatologie und die Schmerzmedizin in einer Klinik vereint – so stimmen die verschiedenen Fachärztinnen und -ärzte die Behandlung genau auf Ihre Bedürfnisse ab.

All unsere Spezialistinnen und Spezialisten verfügen über eine breite Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von rheumatischen Erkrankungen und Schmerzsyndromen. Die Menschlichkeit und fachliche Qualität unserer Mitarbeitenden sorgen für eine vertrauensvolle und respektvolle Zusammenarbeit – untereinander und mit unseren Patientinnen und Patienten, die wir individuell umfassend behandeln.

«Wir sind ein Team aus erfahrenen Fachärztinnen und -ärzten, medizinischen Praxisassistentinnen, Pflegefachpersonen und Physio- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten. So bieten wir Personen mit Rheuma- und Schmerzerkrankungen die beste Abklärung und Behandlung.»


Prof. Dr. med. Dr. phil. nat. Stephan Donat Gadola, Chefarzt Klinik Rheumatologie & Schmerzmedizin

RUNDUM GUT VERSORGT

Wir bieten Ihnen das ganze Behandlungsspektrum: Unsere spezifischen Untersuchungen ergänzen wir je nach Befund mit gezielten Verfahren für Ihre personalisierte Behandlung. Dabei werden sämtliche Röntgen-, CT- und MRI-Untersuchungen sowie spezielle Laboruntersuchungen bei uns im Bethesda Spital vor Ort durchgeführt. Auch wenden wir gerade bei komplexen Fällen sehr oft den interdisziplinären Ansatz bzw. die Besprechung verschiedener Fachdisziplinen an.

Möchten Sie sich über ein Thema im Bereich Rheumatologie und Schmerzmedizin umfassend informieren? Haben Sie spezifische Beschwerden, die Sie mit uns besprechen möchten? Oder wünschen Sie eine detaillierte und individuelle Untersuchung vor Ort, um die Ursache Ihrer Schmerzen herauszufinden? In all diesen Fällen sind wir gerne für Sie da – hier finden Sie unsere Leistungen im Überblick.

Dank des breiten Angebots an spezialisierten Sprechstunden im Bereich Rheumatologie und Schmerzmedizin können die verschiedenen gesundheitlichen Probleme unserer Patientinnen und Patienten zeitnah und effizient behandelt werden. Wir nehmen uns gerne Zeit, Ihre Beschwerden abzuklären und die für Sie bestmögliche Behandlung zu definieren.

Folgende Angebote offerieren wir Ihnen in unseren Sprechstunden:

  • Rheuma-Schmerz-Sprechstunde: Abklärung und Behandlung von Schmerzen am Bewegungsapparat (Gelenke, Weichteile, Wirbelsäule)
  • Arthritis/Kollagenose: Bei Gelenk- und Weichteilentzündungen; Immun-/Entzündungskrankheiten; Sjögren-Syndrom, Arthritis, Lupus, Sklerodermie, Myositis, Vaskulitis
  • Fast-Track Wirbelsäule: Für die rasche Planung und Durchführung von Röntgen- oder Ultraschall-gesteuerten Infiltrationen bei Rückenproblemen
  • Muskuloskelettale Sonographie: Diagnose und Behandlung von Gelenken, Sehnen und Muskeln mit Hilfe von hochauflösenden Ultraschallgeräten
  • Osteoporose / DEXA / Knochenkrankheiten: Abklärung und Behandlung der Osteoporose und anderer Erkrankungen des Knochenstoffwechsels, falls notwendig auch mit Hilfe einer Knochendichtemessung (DEXA)
  • Komplexe Schmerzsyndrom-Sprechstunde: Abklärung schwierig behandelbarer chronischer Schmerzsyndrome, inkl. Planung einer möglichen stationären Behandlung am Bethesda Spital
  • Infusionstherapien: Intravenöse Behandlung mit modernen Medikamenten bei Arthritis, Osteoporose und andere Krankheiten

 

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Unseren Fachärztinnen und -ärzten steht eine breite Palette moderner labortechnischer und bildgebender Verfahren zur Verfügung, welche die effiziente, rasche Beurteilung und Einleitung einer massgeschneiderten Behandlung ermöglichen. So wird Ihnen gezielt und zeitnah geholfen.

Unsere Angebote:

  • Ultraschall-gesteuerte, präzise Entnahme (Punktion) von Entzündungsflüssigkeit aus Gelenken und anderen Geweben
  • Hochauflösender muskuloskelettaler Ultraschall mit integrierter Power-Doppler-Messung der Gewebedurchblutung zur Beurteilung von Entzündungen der Gelenke oder Weichteile
  • Magnetresonanztomographie (MRI) am Bethesda Spital
  • Computertomographie (CT) am Bethesda Spital
  • Verschiedene konventionelle Röntgenverfahren am Bethesda Spital
  • «Real-time» Röntgen-Durchleuchtung der Wirbelsäule zur präzisen Verabreichung von Medikamenten via Infiltrationstechniken
  • Knochendiche-Messung (DEXA) zur Diagnostik und Verlaufskontrolle bei Osteoporose
  • Nagelfalz-Video-Kapillaroskopie zur mikroskopischen «Live»-Beurteilung der kleinsten Gefässe bei Durchblutungsstörungen an Händen und Füssen
  • Labor Viollier am Bethesda Spital (spitalinterner Standort)

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Unser Fachärztinnen- und -ärzte-Team verfügt über erfahrene Spezialistinnen und Spezialisten in den Bereichen Schmerztherapie, Manualmedizin, Rheumatologie und Immunologie.

Im Ambulatorium der Klinik Rheumatologie und Schmerzmedizin werden sowohl sämtliche entzündlichen und degenerativen Rheuma-Krankheiten wie auch verschiedenste Schmerzsyndrome am Bewegungsapparat mit speziellem Fokus auf der Wirbelsäule behandelt.

Eine Schlüsselkompetenz der Klinik Rheumatologie und Schmerzmedizin ist die stationäre Behandlung von akuten und chronischen Schmerzsyndromen des Rückens, der Gelenke und der Muskeln. Eine weitere besondere Kompetenz ist die stationäre Abklärung von entzündlichen Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule.


Therapeutische Verfahren bei entzündlichen Rheuma-Krankheiten  

Die Behandlung rheumatisch-entzündlicher Erkrankungen wird für jeden Patienten und jede Patientin nach ausführlicher Besprechung und Aufklärung über eventuelle Risiken massgeschneidert. Eventuell ist für gewisse Massnamen das  Einholen einer Kostengutsprache bei der Krankenversicherung der Patientin bzw. des Patienten nötig.

Folgende medikamentöse Therapien werden durch unsere Ärztinnen und Ärzte häufig angewendet:

  • Medikamente, welche oral (als Tablette oder Pulver) verabreicht werden
  • Medikamente, welche als Infusion (über die Vene) oder als Spritze unter die Haut verabreicht werden, z.B. Biologika wie TNF-Blocker
  • ultraschallgesteuerte Injektion von Medikamenten in entzündete Gelenke, Sehnenscheiden und/oder Schleimbeutel, z.B. mit kristallinen Glucocorticoiden
  • Topische (auf die Haut aufgetragene) Medikamente

 

Therapeutische Verfahren bei Schmerzsyndromen (häufigste Verfahren)  

Unsere Patientinnen und Patienten behandeln wir sowohl ambulant wie auch im stationären Setting.

Der Schlüssel zur gezielten medizinischen Behandlung von Schmerzsyndromen ist die genaue Erhebung des Leidens, gemeinsam mit der Patientin oder dem Patienten, und die sorgfältige klinische Untersuchung.

Je nach Diagnose können verschiedene Medikamente zur Behandlung von Schmerzen eingesetzt werden. Unsere Fachärztinnen und -ärzte verfügen über eine breite Expertise im Einsatz von Schmerzmedikamenten und beraten auch die zuweisenden Ärzte im Gebrauch spezieller Pharmaka.

Auf Basis der klinischen Untersuchung und diagnostischen Einteilung des Leidens arbeiten wir interdisziplinär zusammen mit unseren Teams der Physiotherapie, Ergotherapie, Wirbelsäulenchirurgie, Neurologie und Orthopädie.

Die physiotherapeutische Behandlung planen wir sorgfältig, denn sie ist oft ein wichtiger Schlüssel zum Behandlungserfolg.

 

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Die stationäre Diagnostik und multimodale Therapie von Schmerzsyndromen ist eine Schlüsselkompetenz unserer Klinik und besonders geeignet für Patientinnen und Patienten mit chronischen oder unklaren Schmerzen am Bewegungsapparat.

Lesen Sie mehr zu unserem innovativen Behandlungsansatz im Interview mit Chefarzt Prof. Dr. med. Stephan Gadola.

Gerne sind wir auch Ihr Ansprechpartner für das Einholen einer weiteren ärztlichen Meinung sowie für Gutachten – nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

  • Second und Third Opinion: Zweit- oder Drittbeurteilung für alle Probleme des Bewegungsapparates und der Rheumatologie
  • Gutachten für IV, SUVA, Privatversicherungen und Gerichte

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Die Notaufnahme "Bewegungsapparat" am Bethesda Spital wird durch Fachärztinnen und -ärzte der Kliniken Rheumatologie und Schmerzmedizin, Innere Medizin und Rehabilitation geleitet. Unsere Ärztinnen und Ärzte stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Falls Sie nicht sicher sind, ob es sich um einen Notfall handelt, rufen Sie uns einfach an – wir klären gemeinsam ab, ob Sie zu uns kommen sollen oder ob wir Ihnen telefonisch weiterhelfen können.

 

Kontakt zur Notaufnahme

Unsere Ärztinnen und Ärzte stehen rund um die Uhr für Sie zur Verfügung.

Wir sorgen uns um folgende Notfälle:

  • Sie waren bei uns in Behandlung, und zu Hause treten starke Beschwerden auf.
  • Sie wurden bei uns operiert, und zu Hause treten plötzlich Komplikationen auf.
  • Sie haben starke Rücken- oder Gelenkschmerzen.

Sind Sie nicht sicher, ob es sich wirklich um einen Notfall handelt und Sie bei uns richtig sind? Rufen Sie uns einfach an.

Erkrankungen des Bewegungsapparats

Unsere Spezialistinnen und Spezialisten haben für Sie die häufigsten Krankheiten, die wir in unseren Kliniken behandeln, zusammengetragen. Informieren Sie sich hier über Symptome, Häufigkeit und Behandlungsmöglichkeiten.

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie – die Krankheitsdatenbank soll keinesfalls das persönliche Gespräch ersetzen.

DAS ZEICHNET UNS AUS

Bei uns sind Sie gut aufgehoben: Am Bethesda Spital befassen wir uns seit vielen Jahren mit dem Bewegungsapparat – dieser Bereich, welcher den Rücken, die Gelenke, Muskeln, Sehnen sowie generell entzündliche Rheumakrankheiten umfasst, gehört zu unseren Kernkompetenzen und wir bieten Ihnen beste Behandlung in Basel und der Nordwestschweiz an.

Bei uns finden Sie Spitzenmedizin kombiniert mit der für uns typischen persönlichen Atmosphäre.

Weil sowohl rheumatologische Erkrankungen als auch Abklärungen bei Schmerzsyndromen sehr komplex sind, arbeiten wir eng mit den Teams der verwandten Bereiche zusammen. Gemeinsam machen wir uns für Sie stark – so sind Sie bei uns immer bestens aufgehoben und erhalten genau die Behandlung, die auf Ihre Erkrankung zugeschnitten ist. Das gesamte Angebot aus dem Bereich Rheuma, Rücken, Osteologie, Gelenke und Schmerz kommt im Bethesda aus einer Hand und wird unseren Patientinnen und Patienten unter einem Dach offeriert.

Wir bieten eindeutige Behandlungspfade, vereinfachte Zuweisung und klare Kommunikation miteinander und untereinander. Das ist möglich, weil bei uns kurze Wege unter einem Dach und aus einer Hand garantiert sind.

Unsere Expertinnen und Experten tauschen sich interdisziplinär aus, so dass auch komplexe Fälle erfolgreich behandelt werden können. Dazu treffen sich unsere Fachpersonen regelmässig zu sogenannten «Spezialsprechstunden». Hier werden komplexe, schwierige und disziplinübergreifende Krankheitsbilder besprochen und Behandlungen gemeinsam geplant.

Wir versuchen, Ihre Beschwerden wann immer möglich konservativ und, falls notwendig, nachhaltig operativ zu behandeln. Im Gespräch mit Ihnen nehmen wir uns ausreichend Zeit für eine individuelle und ganzheitliche Beratung und sind während der ganzen Behandlung für Sie da.

Wir bilden aus – mit Erfolg.

Wir geben unser Wissen traditionell weiter und bilden die zukünftigen Expertinnen und Experten aus – mit Erfolg: Wir sind zertifiziert vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF).
 

Was bedeutet das für Sie als Patientin oder Patient?

Bei uns profitieren Sie von Erfahrung kombiniert mit Expertise – und wissen, dass Sie hier richtig sind für die beste Behandlung.
 

<#-- --> SIWF-Zertifikat 2022

BLOG-BEITRÄGE RUND UM UNSER FACHGEBIET

Fachübergreifend die beste Behandlung

Weil Erkrankungen am Bewegungsapparat sehr komplex sein können, arbeiten wir eng mit den Teams der verwandten Bereiche zusammen. Gemeinsam machen wir uns für Sie stark – so sind Sie bei uns immer bestens aufgehoben und erhalten genau die Behandlung, die auf Ihre Erkrankung zugeschnitten ist. In folgenden Bereichen arbeiten wir interdisziplinär:

Die Klinik für Anästhesiologie begleitet rund 5000 Patientinnen und Patienten pro Jahr vor, während und nach operativen Eingriffen. Wir bieten das gesamte Spektrum der Voll- und Teilnarkose der modernen Anästhesiologie an. Unsere Leistung für die Patientin und den Patienten ist das Resultat eines eingespielten Teamworks von Ärztinnen und Ärzten und Pflegefachpersonen.

Zur Klinik für Anästhesiologie

Die Ernährungsberatung bietet ihre Dienstleistungen wie Ernährungstherapie allen Kliniken und Abteilungen im Bethesda Spital an. Beratungen von ambulanten Klienten in Ernährungsfragen sowie Abklärung bei ernährungstherapeutischen Mahlzeiten im Restaurant ergänzen das Angebot. Die Ernährungsberatung kann von allen Interessierten genutzt werden.

Mehr zur Ernährungsberatung

Das Spezialistenteam der belegärztlich geführten Handchirurgie deckt das gesamte konservative und chirurgische Behandlungsspektrum rund um die Hand, den Vorderarm und den Ellbogen ab.

Mehr zur Handchirurgie

Die Klinik für Neurologie ist spezialisiert auf Erkrankungen des peripheren Nervensystems, des Rückenmarks und der Muskulatur sowie auf neurologische Erkrankungen, die sich durch eine Veränderung der Beweglichkeit und/oder der Bewegungsabläufe äussern. Weitere Schwerpunkte sind die Diagnostik und Behandlung von (Kopf-) Schmerzerkrankungen und Anfallsleiden (Epilepsie).

Mehr zur Neurologie

Die vom Universitätsspital geführte Orthopädie Klinik am Bethesda Spital betreut neben dem Hauptstandort einen zweiten Standort am Bethesda Spital. Hier erhalten orthopädische Patientinnen und Patienten Zugang zu universitärer Medizin in Zusammenarbeit mit dem Bethesda Spital.

Mehr zur Orthopädie

Die Physiotherapie ist zentraler Teil unseres Fokusbereichs «Bewegungsapparat» und gehört zu den Schlüsselqualifikationen des Bethesda Spitals. Mit viel Erfahrung und Einfühlvermögen begleitet Sie unser vielseitig ausgebildetes Team über den gesamten Behandlungsweg. Wir behandeln und beraten Sie sowohl ambulant wie auch stationär, bei Verletzungen, vor und nach Operationen sowie bei Erkrankungen des Bewegungsapparats.

Zur Physiotherapie

Die Klinik für Psychiatrie & Psychosomatik ist ein Ambulatorium, das spezialisiert ist auf körperliche Leiden, für die keine (ausreichenden) Ursachen gefunden werden können. Wir behandeln chronische Schmerzzustände, Patientinnen und Patienten mit schweren körperlichen Leiden, die diese nicht bewältigen können (auch Krebserkrankungen). Wir sind ebenso spezialisiert auf Probleme rund um die Schwangerschaft und Geburt, traumatische Erlebnisse und Schlafstörungen.

Mehr zur Psychiatrie & Psychosomatik

Wir bieten Ihnen radiologische Diagnostik und minimal invasive Behandlungen auf höchstem Niveau. Unsere Motivation ist, moderne Gerätemedizin in angenehmer Umgebung und freundlicher Atmosphäre anzubieten. Während Ihres Aufenthalts bei uns werden Sie von unserem Team aus Anmeldesekretärinnen und MPA sowie Fachfrauen/männer für med. techn. Radiologie HF (MTRA) betreut, diese werden Ihnen die Untersuchungsabläufe genau erklären.

Mehr zur Radiologie

Die Kompetenz des Bethesda Spitals im Bereich der Rehabilitation knüpft an unser Fokus "Bewegungsapparat" an und verbindet somit “unter einem Dach” das multiprofessionelle und interdisziplinäre Management der Patientenanliegen im Sinne des ganzheitlichen Behandlungspfades. Wo nötig werden Therapiestrategien, rehabilitative Strategien und präventive Strategien gemeinsam mit den Spezialisten verschiedener medizinischer und paramedizinischer Fachrichtungen beurteilt und gegebenenfalls neu aufgegleist. Dabei unterstützend werden hoch entwickelte Technologien eingesetzt wie Magnetresonanztomographie, Knochendichtemessung oder Ultraschall. Wir zeigen Einfühlungsvermögen und stehen für die Mitbestimmung durch partnerschaftliche Kooperation mit dem Betroffenen.

Mehr zur Rehabilitation

Patientinnen und Patienten müssen zur Behandlung im Spital sein oder sind zu einem freudigen Ereignis wie der Geburt hierher gekommen. In diesen Tagen oder Wochen werden vielleicht manche Gedanken, Ängste und Hoffnungen bewegt. Manches kann in den Tagen des Spitalaufenthaltes fraglich und brüchig werden, der feste Boden unter den Füssen ins Wanken kommen. In dieser Situation sind wir gerne für Begegnungen und Gespräche bereit.

Mehr zur Seelsorge

In Zusammenarbeit mit Patienten, Angehörigen, Ärzten und Pflegepersonal unterstützt der Sozialdienst bei Bedarf Lösungen für den bevorstehenden Spitalaustritt, der Nachsorge oder für Probleme im sozialen Zusammenhang zu finden. Der Sozialdienst gibt Hilfestellung bei beruflichen oder finanziellen Sorgen die den Genesungsprozess beeinträchtigen können.

Mehr zum Sozialdienst

Die Wirbelsäulenchirurgie ist unserem Wirbelsäulenzentrum und dem Zentrum Rücken, Rheuma, Schmerz zugeordnet. Die dabei eingebundenen belegärztlichen Wirbelsäulenchirurgen haben ihre Praxen im Spital. Schwerpunktmässig decken sie die Abklärung, Behandlung und Operation der degenerativen Erkrankungen der gesamten Wirbelsäule ab. Sie arbeiten nach den modernsten Erkenntnissen und Qualitätsanforderungen, was den Einsatz von minimal invasiven und mikrochirurgischen Techniken einschliesst.

Mehr zur Wirbelsäulenchirurgie

Wir sind gerne für Sie da.

Unsere Mitarbeitenden sind gerne für Sie da – kompetent und auf Augenhöhe.

Unsere erfahrenen Ärztinnen und Ärzte bieten Ihnen modernstes medizinisches Wissen in allen Bereichen und begleiten Sie während Ihres Aufenthalts bei uns kompetent und verständnisvoll.

Unsere Spezialisten in den Medien

Regelmässig werden unsere Spezialistinnen und Spezialisten zu Themen interviewt und zitiert. Schauen Sie sich in unserer Mediathek um und entdecken Sie interessante Beiträge!

Bethesda Spital Mediathek

FAQs zur Rheuma/Schmerz

Wir haben die häufigsten Fragen rund um die Themen Rheuma/Schmerz zusammengetragen, beantwortet von unseren medizinischen Expertinnen und Experten.

Haben Sie weitere Fragen, die Sie hier nicht beantwortet finden? Sie können uns dazu gerne kontaktieren – wir sind gerne für Sie da.

Grosse, tragende Gelenke wie Hüft- und Kniegelenke sind mit fortschreitendem Alter anfällig für Arthrose und oft schmerzhaft betroffen. Schulterschmerzen sind ebenfalls nicht selten, meistens durch die Entzündung von Weichteilen verursacht. Auch die kleinen Zwischenwirbelgelenke der Wirbelsäule machen sich bei vielen
Menschen mit Rückenschmerzen bemerkbar, und ab dem 50. Lebensjahr sind Schmerzen im Daumen-Sattelgelenk sehr häufig.
 

Zum Glück nicht! Aber bei länger anhaltenden und/oder nächtlichen Schmerzen, sowie bei einer längeren morgendlichen Gelenksteifigkeit sollte unbedingt eine fachärztliche Beurteilung erfolgen. In solchen Fällen könnten Gelenkschmerzen Symptom einer systemischen Entzündungskrankheit sein, welche nebst den Gelenken auch inneren Organen schaden kann.
 

Am häufigsten sind solche Schmerzen durch eine Abnutzung des Gelenkknorpels (Arthrose) oder eine Entzündung der umliegenden Weichteile, z.B. von Schleimbeuteln, verursacht. Häufig, aber oft verkannt, sind auch Gelenkkapselschmerzen bei Menschen mit einer angeborenen Überstreckbarkeit der Gelenke
(Hypermotilität). Ca. 3% der Bevölkerung leidet an einer entzündlichen Ursache. Am häufigsten ist die stoffwechsel-bedingte Pseudogicht oder Chondrokalzinose, welche mit der ebenfalls häufigen Gicht «verwandt» ist. Nicht selten ist auch die Rheumatoide Arthritis, welche 1% der Bevölkerung betrifft und ohne Therapie zur Invalidität führen kann.
 

Leider nein. Entzündliche Gelenkerkrankungen können auch bei jungen Menschen, sogar bei Kindern auftreten. Entzündliches Rheuma bei Kindern und Jugendlichen verläuft oft aggressiv und benötig eine rasche und effektive anti-entzündliche Therapie. Es gilt: Ein dickes und/oder überwärmtes Gelenk sollte immer zeitnahe vom Facharzt untersucht werden, unabhängig vom Alter des Patienten.
 

Ja. Bei den stoffwechsel-bedingten Gelenkserkrankungen können grosse Gelenke wie das Schulter- oder Kniegelenk komplett zerstört werden, sodass nur noch der Einsatz einer Gelenkprothese hilft. Bei grossen tragenden Gelenken, v.a. dem Hüftgelenk, kann auch ein Infarkt des Gelenkkopfes, eine sogenannte Kopfnekrose eintreten, welche ebenfalls prothetisch versorgt werden muss.
 

Nein, das sollte in der heutigen Zeit nicht mehr vorkommen. Bei frühzeitiger Diagnose und Behandlung einer entzündlichen Gelenkerkrankung kann in den meisten Fällen die frühere Lebensqualität wiederhergestellt werden. Bei chronischen Rückenschmerzen setzen wir oft erfolgreich die gezielte Infiltration der kleinen Wirbelgelenke unter Röntgenkontrolle ein, gefolgt von Physiotherapie. Auch in Sachen Gelenkprothetik wurden in den letzten 20 Jahren nochmals grosse Fortschritte erzielt. So kommt es oft vor, dass Patienten, welche sich jahrelang mit schwerer Hüftarthrose und starken Schmerzen geplagt haben, innerhalb kürzester Zeit nach Einsatz einer Hüftprothese wieder schmerzfrei gehen können.
 

Die Diagnose einer entzündlichen Gelenk- oder Weichteilerkrankung stellen wir in unserer ambulanten Arthritis-Sprechstunde in der Regel am gleichen Tag. Nebst der klinischen Untersuchung und dem Labor stehen uns hierfür hoch-sensitive Ultraschallgeräte zur Verfügung, mit welchen wir die Gelenke und auch Entzündungsvorgänge millimeter-genau einsehen können. Die Einteilung einer entzündlichen Erkrankung benötigt manchmal etwas länger, da wir Laborresultate abwarten müssen. In der Regel stellen wir die Diagnose aber innerhalb von 2-4 Wochen, und die Therapie beginnen wir in den meisten Fällen bereits am Tag der Erstkonsultation.
 

Wir besprechen dann sämtliche relevanten Befunde mit den Patienten. Nach gemeinsamer Wahl der Therapie, klären wir den Patienten über die Risiken auf, sowie die notwenigen Nachkontrollen. Insbesondere bei Weichteilund Arthrose-Schmerzen besprechen wir auch die physiotherapeutischen und physikalischen Möglichkeiten. Physiotherapie und beispielsweise Wärmeapplikation oder Wassertherapie, nehmen hier eine sehr wichtige Stellung ein, und wir sprechen diese Behandlung und den Therapieverlauf deshalb auch mit unseren Physiotherapeuten ab. Findet sich eine schwere Arthrose also Schmerzursache, z.B. des Knies, dann nutzen wir das interdisziplinäre Angebot im Hause und weisen den Patienten auf Wunsch der Orthopädie Klinik am Bethesda Spital zu.

Ihre Vorteile im Bethesda Spital

Wir erbringen fachübergreifend Spitzenleistungen in Medizin, Pflege und Therapie, fördern Innovation und bewegen uns auf dem neusten Stand von Forschung und Technik. Persönliche Betreuung in familiärer Atmosphäre. unsere ausgezeichnete Hotellerie sowie die ruhige Lage im Park unterstützen Ihre Genesung.

Ausgezeichnete Pflege & Hotellerie

Ausgezeichnete Hotellerie

Interdisziplinäre Betreuung

Ihre Vorteile
Bethesda Spital ist Mitglied bei Swiss Leading Hospitals (SLH)

Mehrfach zertifiziert

Partner

Im Bereich Rheuma/Schmerz arbeiten wir erfolgreich mit folgenden Partnern zusammen:

 

Universitätsspital Basel

Zur Website